66. Expovina: Zürich feiert den Weinherbst

Rund 130 Aussteller an 170 Ständen präsentieren auf 12 Zürichsee-Schiffen am Bürkliplatz ihr vielfältiges Angebot.

Am 31. Oktober geht die Zürcher Weinflotte beim Bürkliplatz bereits zum 66. Mal vor Anker. An Bord von 12 Schiffen wird der Weinherbst 2019 gefeiert. Bis zum 14. November bieten 125 Winzer und Weinhändler mehr als 4000 Weine aus den wichtigsten Anbaugebieten von sechs Kontinenten zur Degustation an.

Mit der Expovina, der weltweit grössten Publikums-Weinmesse, ist die Limmatmetropole während zwei Wochen Zentrum und Treffpunkt der Freunde des Weines. Degustieren im einmaligen Ambiente über dem Wasser ist angesagt; Prüfen, Vergleichen, Fachsimpeln und vor allem Geniessen an 170 Ständen sowie in drei Spezialitäten-Restaurants.

Ganze Schweiz an Bord
Schweizer Weine dominieren das Angebot. Gewächse aus allen bedeutenden Rebbaukantonen zeigen die Vielfalt an Sorten, Terroirs, klimatischen Bedingungen und Winzer-Persönlichkeiten auf. Das Wallis überzeugt in der Leader-Rolle, gefolgt von der Waadt, den führenden Deutschschweizer Anbaugebieten und dem Tessin. – Ein grossartiger Auftritt des Weinlandes Schweiz.

Europas Süden in Front
Rund zwei Drittel des Sortiments an Bord sind ausländische Weine. Seit zwei Jahrzehnten ist Italien der ausländische Hauptakteur auf dem Schweizer Markt sowie an der Expovina. Der Süden liegt generell im Trend. Davon können die Weine aus dem ganzen Mittelmeerraum profitieren, namentlich aus Spanien und Südfrankreich. Eine Auswahl an hochstehenden Kreszenzen aus Deutschland und Österreich vervollständigt die Begegnung mit dem europäischen Weinbau.

Einmal mehr beeindruckend ist der qualitativ hoch stehende Auftritt von Übersee. Die Expovina bleibt für Weine aus Kalifornien ebenso wie für Gewächse von der südlichen Hemisphäre ein besonders interessantes Schaufenster. Gespannt ist man namentlich auf die Weine des Jahrgangs 2017, die neu auf den Markt kommen.

Barbecue-Restaurant auf der «Rosenstadt»
Zu einem guten Wein gehört auch Feines aus der Küche. Die Zürcher Wein-Ausstellung trägt diesem Anspruch mit ihrem vielfältigen kulinarischen Angebot Rechnung. Einmal mehr wird an Bord von MS Wadin bei Pasta-Gerichten die Italianità gefeiert, und auf der Panta Rhei sind Fondue sowie Raclette seit Jahrzehnten die Renner. Neu ist das Angebot auf der «Rosenstadt», die erstmals als Barbecue-Restaurant geführt wird: Grill-Spezialitäten vom Land sowie aus dem Wasser und dazu eine Auswahl grosser Weine.

Online Ticket-Verkauf
Die Zürcher Weinausstellung ist Montag bis Samstag von 13 bis 21 Uhr geöffnet, sonntags von 11 bis 19 Uhr. Die drei Restaurants öffnen täglich bereits ab 11.30 Uhr, sonnt18ags von 11 bis 19 Uhr.

Neu besteht die Möglichkeit, sich online – www.expovina.ch – für CHF 27.– ein Eintrittsticket zu kaufen. Der Preis für ein Ticket an der Abendkasse beträgt 30 Franken.

Warning: A non-numeric value encountered in D:\www\www366\gf_zh\wp-content\themes\Newspaper\includes\wp_booster\td_block.php on line 353