Ein E-Moped mit Style

Der Vintage-Look ist ein Eyecatcher

Leise und ohne Emissionen durch die Stadt. Bisher ging das zum Beispiel mit dem Velo oder einem E-Bike. Die«ZÜRICHRUNDSCHAU» hat ein neues Gefährt getestet: elektrisch, stylisch, qualitativ hochwertig und einfach zu fahren.

Der Fahrtwind streicht mir über die Haut. Entspannt und leise gleite ich mit dem Meijs Motorman durch die Zürcher Altstadtgassen, über die Bahnhofstrasse in Richtung Zürichsee. Entspannt, weil der Motorman durch seine Leichtigkeit und Schlankheit einfach zu lenken ist, auch durch die engsten Gassen. Leise, weil das Gefährt einen Elektromotor besitzt. Damit trifft der Meijs Motorman den Nerv der modernen Grossstädter: umweltfreundlich, stylisch und trotzdem leistungsstark. Nach vier bis fünf Stunden ist
der Akku komplett aufgeladen und reicht mindestens für die nächsten 50 Kilometer. Für eine Stadt wie Zürich ist das völlig ausreichend.

KLASSISCHE LINIEN UND VINTAGE-CHARISMA
Über die Rudolf-Brun-Brücke biege ich ab zum linken Seeufer für einen Espresso in der Sonne. Mit seinem reduzierten Retro-Look zieht der Meijs Motorman dabei alle Blicke auf sich und ich komme mit Passanten ins Gespräch. Jeder möchte wissen, was ich da fahre. Es ist eine Mischung aus Fahrrad und Mofa. Mit seinem schlanken Profil und seinen 45 Kilo Gewicht gleicht es eher einem Fahrrad, aber ohne Pedale. Deswegen lässt sich das E-Moped auch so leicht fahren und anheben. Kategorisiert ist der Motorman jedoch als Kleinmotorrad. Der Elektromotor versteckt sich in einer Art altem Gastank. Nicht das einzige ansprechende Designelement: der grosse, runde Frontscheinwerfer, der robuste, aber schlanke Stahlrahmen, der gefederte Ledersattel und klassische Bedienelemente machen den Vintage-Look komplett – und zu einem echten Hingucker, der für Gesprächsstoff sorgt.

Das reduzierte Design macht frei und erinnert eher an ein Fahrrad als ein schweres Moped. Blinken geht zum Beispiel ganz einfach mit Handzeichen. Allerdings sitze ich bequemer als auf einem Fahrrad – der breite Sattel und die dicken Ballonreifen machen das Cruisen durch die Stadt sehr komfortabel und sicher. So rutscht man beispielsweise nicht so schnell in Strassenbahnschienen. Das E-Moped macht Laune, in lauen Sommerabenden von der Badi nach Hause zu cruisen. In den eleganten Satteltaschen, die es als zusätzliches Accessoire zu kaufen gibt, lässt sich leichtes Gepäck mitnehmen, allerdings ist kein Platz für Mitfahrer

QUALITÄT AUS EUROPA
Von dem Moment, an dem ich die Gangschaltung im Lenker betätige und der Elektromotor anläuft, fühle ich die eingebaute Qualität. Was für ein Gefühl! Schnell erreicht das E-Moped die Höchstgeschwindigkeit. 45 Kilometer pro Stunde zeigt der Tacho, ich fühle das Adrenalin in mir aufsteigen. Ich bin erstaunt: Trotz seines geringen Gewichts fährt sich der Motorman auch bei hoher Geschwindigkeit geschmeidig und liegt gut auf der Strasse. So macht es Spass, durch die Strassen zu flitzen – und das ganz ohne Emissionen, ohne Motorgeheule, aber mit Style.

Der Niederländer Ronald Meijs hat den Motorman mit dem Ziel designt, ein umweltfreundliches Moped für die Stadt zu kreieren. Jedes Gefährt ist in Maastrich aus hochwertigen Komponenten handgefertigt. Das zeigen auch die kleinen Details wie der handgefertigte Ledersattel und die eleganten Holzpedale für die Füsse. Standardmässig kommt der Meijs Motorman in Rabenschwarz mit einem Stahl-Finish für die Details, dazu gibt es verschiedene Sonderausstattungen und auch farbliche Anpassungen sind möglich.

Elegant und elektrisch – für Zürich ist das perfekt. Zudem sitzt es sich bequem auf dem E-Moped. Ich kann mir vorstellen, mich auch im Business- Kostüm oder Anzug auf den Sattel zu schwingen. Gibt es ein cooleres und stylischeres Gefährt, um zur Arbeit zu fahren – und dazu noch umweltfreundlich? Wohl kaum. Bevor die Testfahrt zu Ende ist, gebe ich auf dem Rückweg über die Quaibrücke nochmal richtig Gas. Nur wehmütig gebe ich die Maschine zurück.

SPEZIFIKATIONEN
Geschwindigkeit: 45 km / h
Reichweite: 50 bis 70 Kilometer mit einer Aufladung
Ladezeit: 4 bis 5 Stunden Batterie: Lithium-Ion / 1.5 kW
Gewicht: 45 Kilogramm
Rahmen: Stahlrahmen
Motor: 2000 Watt, bürstenloser Direktantrieb mit Hubmotor
Verkehrszulassung: gelbes Nummernschild vom Strassenverkehrsamt, Kleinmotorrad Führerschein: Kategorie A1

 

 

www.meijs.ch

Warning: A non-numeric value encountered in D:\www\www366\gf_zh\wp-content\themes\Newspaper\includes\wp_booster\td_block.php on line 353