Digital Fitness für Bildungsfachleute

Webinar Experte Raffaele Sciortino vermittelt erfolgreiches Wissen im digitalen Zeitalter.

Die Lernwerkstatt Olten baut ihr Angebot im Bereich www.digital-training.ch weiter aus. Dies geschieht zur gezielten Unterstützung für Bildungsfachpersonen, Coaches und Mentoren/-innen, die sich für die digitale Bildungszukunft fit machen wollen können am 6. Juni 2019 beim Seminar «Webinare erfolgreich gestalten» teilnehmen. Digital-Training-Experte Raffaele Sciortino vermittelt Know-how für fesselnde Online-Seminare.

Wir leben in einer Zeit, in der wir in unserer Rolle als Trainer vermehrt in zwei Welten arbeiten: in der realen und in der virtuellen. In beiden Welten müssen wir uns gut präsentieren. Denn wir möchten begeistern und dabei kompetent und sympathisch wirken sowie Menschen gewinnen und faszinieren. In beiden Welten wollen wir ein gutes Seminar halten. Dies gelingt uns in der realen Welt mit analogen Mitteln recht gut. Doch wie kann man in der virtuellen Welt mit einem Webinar sein Publikum fesseln?

«Aufgrund eigener Erfahrungen stelle ich mir generell die Frage, ob es möglich ist, nachhaltig Wissen praxisorientiert via Webinar zu transferieren und das mit Unterhaltungswert», sagt Webinar Experte Raffaele Sciortino. Mit den folgenden «6 Steps für ein erfolgreiches Webinar» will er aufzeigen, wie ein Webinar für die Teilnehmenden strukturiert sowie praxisnah und unterhaltsam durchgeführt wird.

Schritt 1 – Zielgruppenanalyse:
Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken. Überlegen Sie genau, wen Sie erreichen wollen. Bestimmen Sie konkrete, messbare Ziele. Was sollen die Teilnehmenden mit nach Hause nehmen? Welchen Nutzen haben sie von diesem Setting?

Schritt 2 – Struktur geben
Für mich ist dies einer der wichtigsten Schritte: Geben Sie dem Webinar eine Struktur. Storyline und Dramaturgie sind entscheidend, ob Sie es schaffen Ihre Zuschauer zu fesseln oder sie zu langweilen und zum wegklicken zu animieren.

Schritt 3 – Folien-Gestaltung
Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Finden Sie bildhafte Metapher für Ihre Inhalte, um das Interesse Ihrer Teilnehmenden zu erhalten und Neugier zu wecken. Nichts anderes lässt Ihre Teilnehmenden schneller abschalten oder wegklicken als Text-Folien.

Schritt 4 – Übung macht den Meister
Um das Webinar inhaltlich, rhetorisch sowie technisch sicher zu präsentieren, sind mehrere Proben notwendig. Trainieren Sie das Webinar mindestens zwei Mal vor der Durchführung. Führen Sie eine Generalprobe mit Publikum durch.

Schritt 5 – Webinar durchführen
Das Webinar ist inhaltlich und methodisch-didaktisch vorbereitet. Jetzt eine letzte Kontrolle der Technik vornehmen und alle möglichen Störungen eliminieren:

  • Handy und Telefone aus- beziehungsweise auf Stumm schalten.
  • Störungsfreien Raum auswählen. Reservieren Sie einen Raum und bringen Sie ein Schild aussen an: «Bitte nicht stören!»
  • Homeoffice? Klingel ausschalten, den Hund mit den Kindern Gassi schicken, alle im Haus anwesenden Personen einweihen.
  • Technik: Den Computer vor dem Webinar neu starten. Das automatische Updaten haben Sie bereits auf «Nachts durchführen» eingestellt. Checken Sie das Mikro sowie den Chat und schalten Sie sich 30 Minuten vor Beginn bereits in das Webinar rein. Sind Sie mit dem Internet verbunden? Achten Sie auf Kopfhörer und Mikrofon: Haben diese genug Power? Sind diese mit dem Computer verbunden? Ist der Akku Ihres Laptops geladen bzw. ist dieser am Stromnetz angeschlossen?
  • PowerPoint-Präsentation: Gehen Sie Ihre Präsentation durch. Funktioniert das Blättern? Funktionieren die Umfragen innerhalb der Folien?

Schritt 6 – Nachbearbeiten: «Return on Event»
Nun beginnt der «Return on Event». Die am Webinar-Schluss durchgeführte offene Evaluation können Sie nun auswerten. Auch können Sie die Fragen der Teilnehmenden im aufgezeichneten Chat nochmals durchgehen und analysieren.

www.lernwerkstatt.ch

www.bildungsblog.ch

Warning: A non-numeric value encountered in D:\www\www366\gf_zh\wp-content\themes\Newspaper\includes\wp_booster\td_block.php on line 353