Für jeden die passende Stelle

Interview mit Tanja Raess-Metzger von Freya Mohr

Eine offene Stelle richtig zu besetzen, ist oft leichter gesagt als getan. Auf der anderen Seite suchen viele nach dem passenden Job, um ihre beruflichen Ziele zu verwirklichen. An diesem Punkt hilft Tanja Raess-Metzger als Personalberaterin mit ihrem Netzwerk und Know-how weiter.

Seit über 20 Jahren begleitet und unterstützt Tanja Raess-Metzger Privatpersonen und Firmenkunden mit grossem Engagement und Freude rund um das Thema Stellen. Für Firmen übernimmt sie als externe Personalberaterin die Suche und Selektion von Fachspezialisten, Kader- und Führungskräften sowie Nachfolgeplanungen. Hierbei sind ihre möglichen Einsatzfelder das Erarbeiten der Stellenprofile, Research und Direktansprache, die anzeigengestützte Suche, Telefoninterviews, Interviews vor Ort, Abschluss und die Begleitung während der Probezeit. Jedes Unternehmen entscheidet selbst, in welchen Bereichen es in der Rekrutierung Unterstützung benötigt.

Die Karriere-Schritt GmbH betreut jedoch nicht nur Unternehmen bei der Stellenbesetzung, sondern hilft auch Einzelpersonen, eine passende Anstellung zu finden. Beispielsweise durch Standortbestimmung, Dossier-Checks, Interviewtraining, individuelle Einzelcoachings und lösungsorientierte Kurzzeitberatungen sowie durch Kurz-Seminare zu unterschiedlichen Themen. Ein weiterer grosser Bereich in Raess-Metzgers Portfolio sind die Outplacement- und Newplacement-Beratungen. Die 46-Jährige ist überzeugt: «Es gibt für jeden die passende Stelle!» Im Interview erklärt die Macherin, Lösungsfinderin, Netzwerkerin und Inhaberin von Karriere-Schritt, wie sie passende Stellen und Bewerber zusammenbringt.

Es gibt eine Vielzahl von Personalberatungen und Coaching-Firmen. Was macht Sie einzigartig?
Auf mich kann man bauen und mir vertrauen. Geht nicht – gibt’s nicht. Kreativ, innovativ, mit Herz und Verstand finde ich Lösungen für Probleme unterschiedlicher Zielgruppen. Und das Wichtigste: Fairness und Transparenz sind bei mir grossgeschrieben. Darauf baut auch mein Geschäftsmodell auf. Mit meinem «Mandat auf Stundenbasis» biete ich ein kostengünstiges Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wie funktioniert das kostengünstige Erfolgsmodell?
Die Mandate übernehme ich auf Stundenbasis, das heisst, die Kunden zahlen eine zum Voraus vereinbarte Aufwandpauschale sowie meinen effektiven Stundenaufwand. So kann sich mein Kunde ganz auf seine Kernkompetenzen konzentrieren. Dieses Modell kann sich jedes Unternehmen vom KMU bis zum Konzern leisten.

Haben Sie ein Beispiel?
Ein technisches KMU wollte die Verkaufsabteilung ausbauen. Mit der Firmeninhaberin habe ich beim Kundenbesuch das Bedürfnis detailliert abgeklärt und die gesuchten Profile erarbeitet. Schlussendlich haben wir innert zweier Monate einen Verkaufsleiter, einen Aussendienstmitarbeiter und vier Teilzeit-Sachbearbeiterinnen rekrutiert. Dabei habe ich habe die vollständigen Rekrutierungsarbeiten übernommen, und dies zu einem durchschnittlichen Kostenaufwand von CHF 2‘000 pro Position!

Können Sie auch grössere Mandate übernehmen?
Aber sicher. Wenn ich einen Auftrag nicht alleine stemmen kann, ziehe ich mein Partnernetzwerk hinzu. Wir sind ein Team mit gleichen Wertvorstellungen und Denkhaltungen. Wir tauschen uns aus und unterstützen uns gegenseitig. So können wir kleine wie grosse Aufträge professionell, effektiv und in hoher Qualität zeitnah ausführen.

Sie unterstützen die Firmen auch im Trennungsprozess als Outplacement- beziehungsweise Newplacement-Beraterin.
Beim Outplacement steht vor dem Antritt einer neuen Stelle ein Prozess, der mit Höhen und Tiefen verbunden ist. Zukunftsängste und Selbstzweifel können am Selbstwertgefühl und damit am Selbstvertrauen nagen. Vom Trennungsschock bis zum Optimismus beim Erkennen sich bietender Chancen gehen die Betroffenen durch ein Wechselbad der Gefühle. Hier stehe ich zur Seite.

Auch Privatpersonen unterstützen und begleiten Sie individuell und zielgerichtet beim nächsten Schritt. Mit welchen Themen kommen die Klienten zu Ihnen?
Diese sind ganz unterschiedlich. Das kann eine berufliche Neuorientierung, der Wiedereinstieg in Teilzeit oder Vollzeit nach der Familienzeit oder auch der Schritt in die Selbstständigkeit sein. Häufig sind es auch Traumas, Glaubenssätze oder Ängste, die einen am beruflichen Fortkommen oder Wiedereinstieg hindern. Da hilft eine lösungsorientierte Kurzzeitberatung.

Wie läuft ein solches Kurzzeit-Coaching ab?
Beim kostenlosen Erstgespräch kläre ich die Situation und nehme die Bedürfnisse auf. Gemeinsam wird das Beratungsziel definiert, die passende Coaching- oder Seminarmöglichkeit ausgewählt und der Zeitrahmen bestimmt. Ein Kurzzeit-Coaching braucht in der Regel je nach Thema eine bis fünf Sitzungen zwischen 60 und 90 Minuten innert dreier Monate.

www.karriere-schritt.ch

Warning: A non-numeric value encountered in D:\www\www366\gf_zh\wp-content\themes\Newspaper\includes\wp_booster\td_block.php on line 353