Aufräumarbeit an der Sprachdienstleistungsfront

Interview mit Patrizia Napoli | von Urs Huebscher

Was als befristetes «Sprachprojekt» angefangen hat, ist zu einem Start-up-Unternehmen in Zürich herangewachsen. Mit dem eleganten Logo und dem vielversprechenden Claim «Go Best Practice» ist eine Dienstleistung entstanden, die es bisher in dieser Form nicht gab: Ein unabhängiges Beratungsunternehmen rund um Sprachdienstleistungen.

Frau Napoli, Ihr Unternehmen ist kein Übersetzungsbüro. Ihre Dienstleistung ist die Beratung beim Einkauf von Sprachdienstleistungen und die Optimierung von Sprachprozessen. Erklären Sie uns das?
Patrizia Napoli: Language Box ist ein reines Beratungsunternehmen rund um Sprachdienstleistungen. Oft kämpfen mehrsprachige Unternehmen mit uneinheitlichen Texten, einer inkonsistenten Terminologie und diffusen Abläufen – hier setzt Language Box an. Wir optimieren Sprachprozesse, minimieren Kosten, steigern die Qualität, vermitteln passende Software und geben fachspezifisches Know-how weiter.

Aus wirtschaftlicher Sicht sind Sie ein junges Unternehmen, doch können Sie schon auf etliche inoffizielle Dienstjahre zurückblicken…
Als selbstständige Fachübersetzerin und ehemalige Verantwortliche von Übersetzungs- und Sprachdiensten verfüge ich über ein breites Fachwissen. Aus meiner Erfahrung im Aufbau und in der Etablierung von Sprachabteilungen, der Optimierung und Automatisierung von Sprachprozessen sowie der Vereinheitlichung von Unternehmenssprachen ist schliesslich Language Box entstanden.

Was unterscheidet Language Box von anderen Beratern in der Sprachdienstleistungsbranche?
Language Box agiert vollkommen unabhängig. Wir sind keinem Übersetzungsbüro oder Softwarehersteller angeschlossen – ein Novum in der Schweizer Sprachdienstleistungsbranche. Unsere Lösungen sind objektiv und transparent. Auch behalten unsere Kunden stets die Kostenkontrolle und sind über sämtliche Prozesse im Bild – Faktoren, die allzu oft vernachlässigt werden. Unser Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen mehrsprachigen Unternehmen und Sprachdienstleistern wie Übersetzungsagenturen und Freiberuflern langfristig zu verbessern und für mehr Transparenz und Fairness in der Branche zu sorgen.

Den meisten mehrsprachigen Unternehmen fehlt das fachspezifische Know-how, um die gewünschte Optimierung herbeizuführen. Wie setzen Sie das um?
Language Box zeigt auf, wie interne und externe Sprachprozesse mit gezielten Eingriffen erfolgreich und nachhaltig optimiert werden können. Die Vermittlung von fachspezifischem Know-how ist dabei entscheidend, beispielsweise hinsichtlich einer Software. Mit Schulungen und Workshops stellen wir sicher, dass das Unternehmen in der Lage ist, die Tools selbstständig anzuwenden und zu pflegen. Unser Ziel ist erreicht, sobald das mehrsprachige Unternehmen gemäss den erzielten Optimierungen selbstständig arbeiten kann.

Sie arbeiten nach dem Best Practice-Prinzip. Was bedeutet dies für den Unternehmer?
Best Practice bedeutet, dass Language Box immer die bestmöglichen Lösungen für Ihr mehrsprachiges Unternehmen erarbeitet. Wir generalisieren nicht. Es kann zum Beispiel sein, dass in Ihrem Unternehmen eine interne Sprachabteilung mehr Sinn macht und Kosten spart, während sich bei einer anderen Firma die komplette Externalisierung lohnt. Hier spielen mehrere individuelle Faktoren zusammen, allen voran die Branche, der Tätigkeitsbereich sowie die Qualitäts- und Sicherheitsansprüche Ihres Unternehmens. Unsere Beratung garantiert Ihnen massgeschneiderte Lösungen.

Sie trennen Übersetzungs- und Lektoratsarbeit vom ganzen «Drumherum» konsequent.
Language Box ist ein Beratungsunternehmen für den Einkauf von Sprachdienstleistungen und die Optimierung von Sprachprozessen. Wir liefern weder Übersetzungen noch führen wir Korrektorate oder Lektorate durch. Dadurch sind wir in der Lage, für unsere Kunden stets neutrale Lösungen zu erarbeiten, unabhängig von ihrem Übersetzungsvolumen. Natürlich erhalten wir auch Anfragen von Kunden, die nach einem geeigneten Sprachdienstleister suchen: Für sie gibt es unsere LSP-Datenbank (LSP =Language Service Provider).

Heisst das, Sie vermitteln Sprachdienstleister? Wie funktioniert das?
Dank unserem wachsenden Pool an Sprachdienstleistern beziehungsweise Language Service Provider können wir auf Anfrage den passenden LSP vermitteln. So spart der Kunde wertvolle Zeit und kann ausserdem sichergehen, dass wir ihm zum idealen LSP verhelfen. Soll zum Beispiel ein Vertrag übersetzt werden, braucht es auch einen juristischen Übersetzer und keinen technischen oder medizinischen.

 

Language Box GmbH

Warning: A non-numeric value encountered in D:\www\www366\gf_zh\wp-content\themes\Newspaper\includes\wp_booster\td_block.php on line 353