Die Adecco Group sucht den CEO for One Month 2018 Gesucht für einen Monat: Der/die wohl jüngste CEO der Schweiz

Bereits zum fünften Mal vergibt die Adecco Group das spannendste Praktikum der Schweiz: der/die CEO for One Month verbringt einen Monat an der Seite von Nicole Burth, CEO der Adecco Group Schweiz. Junge Talente erhalten so die einmalige Möglichkeit, selbst zu erleben, was es heisst, Chef zu sein. In 48 Ländern sucht der weltweit führende Anbieter von Human Resources Lösungen nach ambitionierten, jungen Menschen, die das Zeug zum CEO haben. Nicole Burth wird diesen Sommer zum dritten Mal von einem jungen Talent begleitet.

Die Initiative ist Teil des globalen Programms Way to Work, das 2013 ins Leben gerufen wurde. Gemäss der Internationalen Arbeitsorganisation ILO waren im Jahr 2017 weltweit 71 Millionen junge Menschen arbeitslos[1]. Ziel von Way to Work ist es, jungen Menschen den Zugang zur Arbeitswelt zu vereinfachen, indem sie die Möglichkeit erhalten, praktische Berufserfahrungen zu sammeln. Trotz einer vergleichsweise tiefen Jungendarbeitslosenrate in der Schweiz (3% im Dezember 2017) ist auch hierzulande mangelnde Berufserfahrung häufig ein Hindernis für einen erfolgreichen Übergang von der Ausbildung in die erste Arbeitsstelle. Verläuft dieser Übergang reibungslos, stehen die Chancen gut für den längerfristigen Erfolg im Arbeitsleben[2].

Eine Chance für Bewerber sowie die Adecco Group
Für Nicole Burth, CEO der Adecco Group Schweiz, ist es bereits das dritte Mal, dass sie eine junge Person für einen Monat als CEO for One Month an ihrer Seite hat: „Für mich ist es sehr spannend, unser Business durch die Augen einer jungen Person zu sehen. So entstehen neue, kreative Lösungsansätze. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass junge Menschen viel Positives in einem Unternehmen bewegen können, wenn man ihnen die Chance dazu gibt“. Bei der gefüllten Agenda von Nicole Burth, wartet auf den/die künftige/n CEO for One Month ein sehr spannender und in vieler Hinsicht herausfordernder Praktikumsmonat. Dabei steht die praktische Erfahrung im Vordergrund.

Für Maiko Reutimann, Schweizer CEO for One Month 2017, war der Monat an der Seite von Nicole Burth mehr als ein Praktikum: „Es waren die wohl lehrreichsten vier Wochen meines Lebens. Ich habe die Chance erhalten, den Alltag von Nicole Burth selbst mitzuerleben und zu sehen, was es heisst, 600 Mitarbeitende zu führen. Dies hat mich persönlich extrem weitergebracht und mir beruflich viele Türen geöffnet“, so die 23-jährige Aargauerin. Reutimann studiert Wirtschaft an der Universität St. Gallen und konnte aufgrund ihres intensiven Studiums bisher nur vereinzelt Arbeitserfahrung sammeln. Einen Monat lang Management-Luft zu schnuppern, hat ihr Klarheit darüber verschafft, wohin sie sich beruflich entwickeln möchte.

Bewerbungsprozess jetzt eröffnet
Ab sofort und bis zum 13. April 2018 können sich interessierte, junge Personen aus 48 Ländern online als CEO for One Month 2018 bewerben. Wer die Länder-Jury von seinen CEO-Skills überzeugt, auf den wartet der wohl spannendste Berufseinstieg überhaupt. Ist das Praktikum an der Führungsspitze des jeweiligen Adecco-Landes zu Ende, geht es in der nächsten Selektionsrunde um die Position als globaler CEO for One Month. In einem CEO-Bootcamp messen sich die zehn Finalisten aus aller Welt in diversen Challenges. Eine internationale Jury ernennt schliesslich den/die Global CEO for One Month, der/die Alain Dehaze, globaler CEO von der Adecco Group, einen Monat lang bei all seinen Verpflichtungen und Aufgaben rund um den Globus begleitet.

Über ‘CEO for One Month’
Im Rahmen unseres Programms Way to Work bietet die Adecco Group die einzigartige Gelegenheit, zunächst in einem der 48 Länder als „CEO for One Month“ und dann als globaler „CEO for One Month“ der Adecco Group zu fungieren – unter direkter Betreuung von Alain Dehaze, CEO der Adecco Group. Der ausgewählte globale „CEO for One Month“ erhält einen Einblick in die Führung eines multinationalen Unternehmens mit 33.000 Mitarbeitern und 23 Milliarden Euro Umsatz. „CEO for One Month“ läuft in 48 Ländern, wobei sich die Kandidaten in einem ersten Schritt darum bewerben, in ihrem Wohnsitzland „CEO for One Month“ zu werden. Die zehn Kandidaten mit den besten Leistungen gelangen dann in die Endauswahl. Von diesen zehn Kandidaten wird schliesslich einer als globaler „CEO for One Month“ ausgewählt. Im Jahr 2017 zählte das Programm mehr als 117.000 Kandidaten.

Warning: A non-numeric value encountered in D:\www\www366\gf_zh\wp-content\themes\Newspaper\includes\wp_booster\td_block.php on line 353