Beyer – handgefertigter Schmuck aus dem hauseigenen Schmuck-Atelier

Ringe aus dem Schmuck-Atelier Beyer. Foto: Beyer Chronometrie AG

Beyer an der Bahnhofstrasse 31 ist nicht nur das älteste Uhrenfachgeschäft der Schweiz, als einziges Unternehmen der Uhren- und Schmuckbranche befindet sich am Verkaufspunkt auch das hauseigene Schmuck-Atelier. Damit vereint Beyer im gleichen Haus Handwerkskunst und Verkauf – einmalig für die Bahnhofstrasse.

Schmuckkompetenz von Beyer –auserlesen und handgefertigt
Seit 2002 baut Carlo Mutschler, Leiter der Goldschmiede-Werkstätten von Beyer, das Atelier kontinuierlich aus. Heute beschäftigt Beyer fünf ausgebildete Goldschmiedinnen und Goldschmiede. Im hauseigenen Atelier kreiert das Team mit viel Leidenschaft und Können hochwertigen Prêt-à-porter-Schmuck und Haute Joaillerie-Kreationen oder setzt zusammen mit Kundinnen und Kunden individuelle Wünsche um. Jedes Einzelteil der Schmuckstücke entsteht im Atelier von Beyer von der Skizze bis zum fertigen Objekt und ist zu 100 Prozent handgefertigt. Die Sorgfalt beginnt bereits beim Einkauf der Materialien: Alle Steine sucht Carlo Mutschler persönlich nach klaren Qualitätskriterien aus. So verfügen zum Beispiel alle weissen Brillanten über ein «Triple Excellent»-Zertifikat des Gemmological Institute of America (GIA).

Punze und Meistermarke – individuelles Branding eines jeden Schmuckstücks
Jedes Schmuckstück von Beyer weist zusätzlich zur gesetzlichen Markierung eine weitere Prägung auf: Jeder der Goldschmiede-Mitarbeitenden von Beyer hat seine eigene Meistermarke, so findet sich in einem Beyer-Schmuckstück zum Beispiel ein Adler, eine
Feder oder ein Stern. Eine so lückenlose Zurückführung auf den Hersteller ist in der Schmuckbranche einmalig und zeigt den grossen Stellenwert der Handwerkskunst bei Beyer. Denn Schmuck ist unsere Passion!

www.beyer-ch.com

Warning: A non-numeric value encountered in D:\www\www366\gf_zh\wp-content\themes\Newspaper\includes\wp_booster\td_block.php on line 353